DIE LINKE. BRANDENBURG

Wer ein Land lebenswert machen will, braucht eine gute Infrastruktur und vor allem schnelle und zuverlässige Verkehrsverbindungen. Wir wollen den Autoverkehr auf das Nötige reduzieren, aber Mobilität nicht einschränken!

Mehr zu den konkret von der LINKEN Brandenburg vorgeschlagenen Projekten: ow.ly/zgs230fUBUl

 

impulse- Zeitung des Kreisverbandes Märkisch-Oderland >> Ausgabe Oktober 2017

 

Linksdruck - Newsletter der Landtagsfraktion

 

Bundestagsreport - Newsletter der Bundestagsfraktion

 

Fotoausstellung

Fotoausstellung ausschließlich in schwarz-weiß

„IN. SIGHT“ ist der Titel einer neuen Fotoausstellung, die ab in der Geschäftsstelle der Linkspartei MOL, Große Str. 45 in Strausberg eröffnet wurde. Die Aufnahmen stammen von Malte P. Codenys, der bewusst auf die Nutzung digitaler Technik verzichtet hat.

Seine Bilder entstanden an vermeintlich alltäglichen Orten und zeigen ebenso alltägliche Gegenstände aus neuen Perspektiven. Gezeigt werden ausschließlich großformatige Fotos in schwarz-weiß. Malte P.Codenys erhofft sich mit diesem Format beim Betrachter mehr Auseinandersetzung mit dem Motiv. Schirmherren der Ausstellung sind Bettina Fortunato (MdL Brandenburg und Kreisvorsitzende DIE LINKE MOL) und Marco Büchel (MdL Brandenburg).

Die Ausstellung kann zu den normalen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle (montags bis donnerstags von 9-12 Uhr ) besichtigt werden.

 

Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Geschäftskonto des Kreisvorstandes Märkisch-Oderland

Sparkasse MOL 
BLZ 1705 4040, Kontonr.: 3008027449
IBAN DE97 1705 4040 3008027449

Stichwort: Spende, Vorname, Name, Adresse

Mehr Informationen

 
16. Oktober 2017

Kindervater will Bürgermeister von Neuenhagen werden

Jung und dennoch kommunalpolitisch erfahren: Sven Kindervater, Kandidat der Neuenhagener LINKEN für die Bürgermeisterwahl im Februar 2018. Der 30-jährige Politologe, der als Coach Unternehmen und Selbstständige fit für die moderne Arbeitswelt macht, wurde am 11. Oktober 2017 mit 96 Prozent der Stimmen nominiert. Die Bürgerinnen und Bürger von Neuenhagen kennen Sven Kindervater als Vorsitzenden der Linksfraktion in der Gemeinde und als engagierten Kommunalpolitiker. Er arbeitete bereits in verschiedenen Ausschüssen mit und ist seit 2014 Vorsitzender des Umwelt-, Bau- und Ortsentwicklungsausschusses.

Aus seiner Tätigkeit weiß er, wie wichtig der Dialog mit den anderen Fraktionen und mit den Bürgern ist. „Mehr Bürgerbeteiligung kann für Gemeindevertreter und Verwaltung schon recht anstrengend sein“, meint Sven Kindervater, „aber ohne einander zuzuhören, sich auszutauschen und Kompromisse zu finden, ist meines Erachtens keine gute Kommunalpolitik möglich.“ Auch ein gemeinsames Agieren mit den Nachbargemeinden hält der junge Bürgermeisterkandidat für wichtig. Seine Ziele will er durchaus in der Tradition des bisherigen Bürgermeisters Jürgen Henze (parteilos), der nicht mehr zur Wahl antritt, verwirklichen: „Jürgen Henze ist ein Macher, der es gewiss nicht jedem recht machen kann, sich aber an den Ergebnissen messen lassen will.“

Zur Wahl gratulierten Sven Kindervater auch der Finanzminister des Landes Brandenburg, Christian Görke, LINKEN-Ortsvorsitzender Dr. Arno Gassmann und Kerstin Kühn, LINKE-Kandidatin in der Bundestagswahl 2017 für Märkisch-Oderland und den südlichen Barnim. „Wir brauchen die kommunale Verankerung“, forderte Christian Görke, „denn wo wir als LINKE nicht präsent sind, sind auch die Wahlergebnisse schlecht. Mit Sven Kindervater haben wir einen Kandidaten, welcher die Kommunalpolitik von der Pike auf gelernt hat.“ Kerstin Kühn, die im Wahlkreis auf Platz 2 der Direktkandidaten und damit nicht in den Bundestag kam, freute sich dennoch über das Vertrauen so vieler Bürgerinnen und Bürger aus dem „schönen Landkreis Märkisch-Oderland“. Sie empfindet es ebenfalls als wichtig, dass sich die LINKE vor Ort weiterhin bemerkbar macht – wofür in Neuenhagen Sven Kindervater nun als Bürgermeisterkandidat bestimmt noch stärker sorgen wird als bisher.

16. Oktober 2017

LINKER Bürgermeisterkandidat Stephan Schwabe

rechts Stephan Schwabe

Mitte September wählten die Genossinnen und Genossen aus Petershagen/Eggersdorf einstimmig Stephan Schwabe zu ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen im kommenden Februar.

Der 37jährige, der heute in Strausberg wohnt, wuchs im Doppeldorf auf und hat hier noch immer feste familiäre und freundschaftliche Bindungen. Er ist verheiratet und Vater eines 4jährigen Sohnes. Seit 2015 arbeitet der Verwaltungsfachangestellte für die Gemeinde. Zuvor war er als Wahlkreismitarbeiter der Landtagsabgeordneten Kerstin Kaiser tätig.

 „Wir brauchen mehr Kita- und Schulplätze und einen besseren öffentlichen Nahverkehr. Was nutzen z. B. eine Bahn, die nur alle 20 Minuten fährt und ein Bus, der nur einmal in der Stunde am Bahnhof hält? Größere Anstrengungen sind auch für neue Geh- und Radwege nötig. Ebenso dringend ist der Bau von altersgerechten Wohnungen mit guter Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr. Auch von einer künftigen barrierefreien Gemeinde profitieren alle. Die Verwaltung sollte ein den Bürgerinnen und Bürgern zugewandter Dienstleister sein. Egal, ob im persönlichen Gespräch oder per Mail.“ Soweit nur einige Stichpunkte für die gemeinsame Gestaltung  eines lebens- und liebenswerten Doppeldorfes, die Stephan Schwabe in seiner Rede vorstellte.

AKTUELLES AUS DER REGION

26. Juli 2017 Bettina Fortunato Aktuelles

Diskussion um den kleinen und den großen Frieden

Es macht Spaß mit unserer Direktkandidatin für den Bundestag, Kerstin Kühn, unterwegs zu sein. Bei einem Gespräch im Seniorentreff der Volkssolidarität in Seelow hat sich wieder einmal gezeigt: Wir haben nicht nur eine sympathische, sondern auch sehr kompetente Frau nominiert. Kerstin blieb den sehr diskussionsfreudigen Seniorinnen und Senioren... Mehr...

 
16. Juli 2017 Thomas Nord Aktuelles

DIE LINKE flucht, lacht und kämpft!

Am 16. Juni feierten wir den 10. Geburtstag unserer Partei DIE LINKE. Schon die Geburt war widersprüchlich und alles andere als reibungslos. In den Quellparteien PDS und WASG musste vieles in Frage gestellt, Kompromisse gefunden und Widerstände überwunden werden. Mitunter stand der Erfolg auf der Kippe. Gregor Gysi, Oskar Lafontaine und Lothar... Mehr...

 
15. Juli 2017 Stadtvorstand Strausberg DIE LINKE Aktuelles

Die Lösung?

In den „Impulsen“ des Kreisverbands der LINKEN MOL findet sich eine Erfolgsmeldung des Landtags-Abgeordneten Dr. Hans-Jürgen Scharfenberg: „Endlich Klarheit für die Altanschließer ...“. Aber nur wer genau weiterliest und den Streitfall einigermaßen kennt, weiß jetzt, was da klar geworden ist. Im fett Gedruckten wird über ein Hilfsprogramm für die... Mehr...

 

Treffer 4 bis 6 von 62

16. Oktober 2017 16:59

Gewässerunterhaltung: landesweit differenzierte Beiträge auf den Weg gebracht

Mit dem heutigen Beschluss auf Antrag der Koalitionsfraktionen wird erstmals landesweit eine Differenzierung der Beiträge für die Gewässerunterhaltung eingeführt: Wer mehr profitiert bezahlt auch mehr, dagegen werden Waldflächen entlastet. mehr

11. Oktober 2017 15:52

Forderung nach "Kommunalkonvent" unglaubwürdig

Zur Forderung der CDU-Fraktion nach einem Kommunalkonvent im Zusammenhang mit der Funktionalreform, erklärt der innen­politische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Dr. Hans-Jürgen Schar­fen­berg: Seit 2011 befinden wir uns in einem öffentlichen Dialog zur Verwaltungs­reform mehr

5. Oktober 2017 12:33

Prekäre Beschäftigung zurückdrängen

Die amtliche Statistik zur Leiharbeit zeigt, dass die Agenda 2010 weiter verheerende Folgen für die abhängig Beschäftigten hat. DIE LINKE bleibt daher bei ihren Forderungen: 12 Euro Mindestlohn, Beschränkung der Leiharbeit auf drei Monate und danach Festanstellung, Zahlung eines Zuschlages für die Flexibilität der Beschäftigten. mehr

4. Oktober 2017 13:52

Schnelle Verbesserungen im Schienenverkehr notwendig

Heute wurde eine Rahmen­verein­barung zum Ent­wick­lungs­konzept für die Infra­struktur des Schienen­verkehrs in Berlin und Branden­burg - „i2030“ - verab­schiedet. Dazu erklären der Fraktions­vorsitz­ende der LINKEN im Landtag, Ralf Chris­toffers, und die verkehrs­poli­tische Sprecherin Anita Tack: mehr

4. Oktober 2017 10:55

Keine doppelten Gebühren für gleichgeschlechtliche Paare

Seit dem 2. Oktober können gleich­geschlecht­liche Paare auch in Branden­burger Standes­ämtern heiraten oder ihre bestehende ein­getra­gene Lebens­partner­schaft in eine Ehe umwandeln lassen. Dazu erklärt die gleich­stellungs­poli­tische Sprecherin Diana Bader: Bei der Um­wand­lung einer eingetragenen Lebens­partner­schaft mehr

DIE LINKE. BRANDENBURG

24. August 2017 17:42

DIE LINKE bleibt dabei: Deutschland braucht einen zügigen, sozialverträglichen und planbaren Ausstieg aus der Braunkohleverstromung

Zur aktuellen Debatte um den Klimaschutz stellen die Vorsitzenden der LINKEN im Bund und in... mehr

22. August 2017 15:33

DIE LINKE. Brandenburg zur Energiepolitik

Zur aktuellen Diskussion zur Klimapolitik in Brandenburg erklärt der Landesvorsitzende der Partei... mehr

7. August 2017 15:58

Zum Tod von Roger Bordage

Der Präsident des Internationalen Sachsenhausen Komitees und Träger des Verdienstordens des Landes... mehr