Archiv

19. Juni 2016 U. Salzwedel - Fraktionsvors. MOL Presse

Aktuelle Forderungen der Kreistagsfraktion:

An Schulsozialarbeit nicht sparen! Das in zweijähriger Arbeit entwickelte Konzept für die langfristige Sozialarbeit in Märkisch-Oderland darf nicht wieder von der Kreisverwaltung in Frage gestellt werden. Darauf verständigte sich die Kreistagsfraktion der LINKEN Anfang Juni in Seelow. Mit der Ablehnung notwendiger zusätzlicher 1,2 Millionen... Mehr...

 
15. Juni 2016 A. Reetz - Deligierter MOL Presse

Parteitag – Bleibt alles anders

Vom Magdeburger Parteitag der LINKEN solle „ein starkes Signal“ ausgehen, so zumindest wünschte es sich Vorsitzender Bernd Riexinger in seiner Eröffnungsrede vor den mehr als 500 Delegierten aus der ganzen Bundesrepublik. Den Tortenwurf auf die Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Sahra Wagenknecht,, der wenig später folgte, meinte er damit wohl... Mehr...

 
8. Juni 2016 Kreisvorstand Presse

Bettina wieder im Landtag

Bettina Fortunato, Kreisvorsitzende der LINKEN in Märkisch-Oderland ist seit dem 6. Juni wieder Mitglied des Brandenburger Landtages und wird sich in der Linksfraktion insbesondere für Sozial-, Gesundheits-, Pflege- und Seniorenpolitik engagieren. Sie rückt für den neuen Justizminister, Stefan Ludwig, nach. „Als Linke will ich mich weiter für... Mehr...

 
4. Juni 2016 Ch. Steinkopf Presse

Wer entscheidet über die Finanzmittelverwendung der Kommune Landkreis MOL – die Leitung der Verwaltung des Landkreises oder die Gremien des Kreistages MOL?

Am 31.05.16 nahm ich als ein Vertreter einer betroffenen Einrichtung der Kinder- und Jugendbetreuung neben anderen mein Recht der Anwesenheit bei öffentlichen Beratungen des Kreistages MOL an einer außerordentlichen Beratung des Jugendhilfeausschusses (JHA) wahr. Hier ein Eindruck: Zum Sachverhalt: Seit ca. zwei Jahren berät der JHA als ein... Mehr...

 
4. Juni 2016 Dr. R. Barthel Presse

Faule Tricks um das Abwasser-Unrecht

Seit dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 12. November 2015 (öffentlich bekannt geworden am 17. Dezember 2015), mit dem die nachgeschobenen Abwasser-Beitragsforderungen für altangeschlossene Grundstücke als grundgesetzwidrig bewertet wurden, warten die betroffenen Bürger auf eine Entscheidung über die Rückzahlung der... Mehr...

 
2. Juni 2016 alternativen denken e.V. Presse

Netzwerk militanter Neonazis

Brandanschläge, Morde und Überfälle – rechte Gewalttäter verbreiteten schon in den 1990er Jahren Angst und Schrecken in Brandenburg. Dabei nahmen sie sich offensichtlich die sächsische Stadt Hoyerswerda zum Vorbild. Dort waren 1991 nach schweren rassistischen Krawallen alle Flüchtlinge evakuiert worden. Das jetzt erschienene Buch „Generation... Mehr...

 
17. April 2016 R. Adolph Presse

Uta Barkusky - Bürgermeisterin für Müncheberg

Nicht von ungefähr fand in diesem Jahr der FrühLINKSempfang der LINKEN des Kreises im Ortsteil Trebnitz der Stadt Müncheberg statt. Mit warmen Worten warb hier die Kreisvorsitzende der LINKEN, Bettina Fortunato, in ihrer Begrüßungsrede dafür, die Wiederwahl von Dr. Uta Barkusky als Bürgermeisterin von Müncheberg am 25. September aktiv zu... Mehr...

 
17. April 2016 Presse

Fällt das 26. Friedensfest aus?...

... Diese Frage wurde dem Kreisvorstand in den letzten Wochen überraschend oft gestellt. Das man nach 25 Wiederholungen über Veränderungen nachdenken kann, erscheint nützlich. Deshalb hier der Stand der Vorbereitungen der: Tage für Frieden, Solidarität und soziale Gerechtigkeit 25 Jahre hat der Stadtverband der Linken in Strausberg bis 2015... Mehr...

 
17. April 2016 R. Adolph Presse

Frühlingsempfang der LINKEN in Trebnitz

„Es ist unerträglich in einem Land zu leben, in dem Flüchtlingsheime brennen.“ Mit diesen Worten begann Liedermacher Torsten Riemann beim diesjährigen FrühLINKSempfang der LINKEN Märkisch-Oderland sein Programm, in dem er mit satirischen und tiefschürfenden Texten die Zuhörer in seinen Bann zog. Und tatsächlich: strahlendes Frühlingswetter an... Mehr...

 
16. April 2016 Leserbrief Presse

Aus dem Gruselkabinett der AfD-Vorstellungen

Der AfD-Programmentwurf fordert die Abschaffung des ALG !. Dafür soll sich jeder bei einer privaten Versicherung gegen Arbeitslosigkeit versichern – oder es eben sein lassen. Der Arbeitgeber wird von seiner Beteiligung an den Beiträgen selbstverständlich befreit. Die gesetzliche Unfallversicherung für Arbeitnehmer abschaffen, Unternehmer... Mehr...

 

Treffer 31 bis 40 von 66