1. September 2007

Friedensfest 2007

zurück

Dem Frieden ein Fest!

Herzlich Willkommen zum 17. !

 

Traditionen leben von Veränderungen und wir haben den Mut dazu. Vieles Bewährte, wie die Lesungen, ein anspruchsvolles Kulturangebot oder die politischen Talkshows auf der Bühne, werden Sie wiederfinden, aber auch einige Neuerungen hält das Programm bereit.

DIE LINKE wird sich erstmals auf einer Regionen übergreifenden Veranstaltung in Märkisch-Oderland präsentieren.

Die Einbeziehung des »LinksTreff am Tor« mit der Ausstellung»Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!« zur Kriegsfibel von Brecht ab 28. August ist eine interessante Erweiterung.

Neu ist auch eine Veranstaltungsreihe mit politischen Foren zu aktuellen Problemen. Nach der Energiekonfe-renz im letzten Jahr in Seelow erörtern wir unter anderem ökologische Fragen als Bestandteil einer zukunftsorientierten Politik.

Der Stammtisch der Politiker ist nicht wirklich neu, aber hier besteht die Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme mit unseren prominenten Gästen oder den lokalen Akteuren unserer Partei.Warum nicht auch auf ein Glas Bier!

Etwas kärglich war das Angebot für unsere Kinder im letzten Jahr. Ich denke, hier wurde kräftig zugelegt und für das Wohlbefinden unserer Jüngsten einiges getan. Es würde mich sehr freuen,

wenn viele Kinder unser Fest bereichern würden.

Jugendfrei ist auch vorbei! Die Jugend sorgt selbst für ihr Programm, vom Graffiti-Wettbewerb bis zum abendlichen Rockkonzert belebt sie auf ihre Art das Friedensfest.

 

Neugierig? Dann sind Sie gut drauf!

Viele fleißige Helfer und ich freuen sich auf Ihren Besuch am Weltfriedenstag.

 

Bernd Sachse

Kreisvorsitzender DIE LINKE. MOL.