Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: AstisKrause

Niels-Olaf Lüders

Aktuelles aus Märkisch-Oderland


Renate Adolph

Um mich zu retten, gab meine Mutter mich weg

Ausstellung „Meine jüdischen Eltern, meine polnischen Eltern“ - „Um mich zu retten, gab meine Mutter mich jemanden zur Aufbewahrung auf die arische Seite“. So ist es auf einer Ausstellungstafel im Schloss Bad Freienwalde zu lesen. - Unermesslichen Schmerz mussten jüdische Eltern vor ihrem Transport aus dem Warschauer Ghetto ins Vernichtungslager... Weiterlesen


Renate Adolph

Junge Leute und Gewerkschafter auf Parteitag

DIE LINKE. Brandenburg wird erstmals von zwei Frauen in einer Doppelspitze geführt, von der Sozialministerin Diana Golze und von der bisherigen Landesgeschäftsführerin, Anja Mayer. Auf dem Wahlparteitag im März in Potsdam erhielten Diana 80,5 Prozent und Anja 82,3 Prozent der Stimmen. Dabei spielte die Debatte eine Rolle, ob eine Ministerin... Weiterlesen


Anja Mayer

Integration geht nur, wenn alle ihre Hausaufgaben machen

Zu den aktuellen Äußerungen von Gernot Schmidt erklärt die Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg Anja Mayer: "Gernot Schmidt profiliert sich zunehmend als Hardliner unter den Landräten. Er weigert sich nicht nur, eine elektronische Gesundheitskarte für Asylbewerberinnen und Asylbewerber einzuführen, obwohl fast alle anderen Landkreise dieses... Weiterlesen


Bettina Fortunato wieder Vorsitzende der LINKEN

Die Landtagsabgeordnete Bettina Fortunato aus Seelow wurde als Vorsitzende der LINKEN Märkisch-Oderland wiedergewählt. Rund 93 Prozent der 68 Delegierten gaben ihr am 20. Januar 2018 auf einem turnusmäßigen Kreisparteitag in Rehfelde ihre Stimme. Außerdem wählten sie elf weitere Mitglieder für den neuen Kreisvorstand. Fortunato unterstrich, dass... Weiterlesen


Renate Adolph

Kirchturmdenken für Schwimmhalle überwinden

„Sport, Jugendarbeit und Kultur können sich nicht selbst finanzieren. Sie sind aber wichtige soziale Pfeiler in der Gesellschaft.“ Das unterstrich der Vorsitzende des Kreissportbundes Märkisch-Oderland (KSB), Dieter Schäfer, nachdrücklich auf einer Beratung der Kreistagsfraktion DIE LINKE. über die Sportentwicklung Ende Januar in Strausberg. Die... Weiterlesen


Renate Adolph

Linksfraktion begeistert von Schätzen in Trebnitz

Es erstaunt mitunter, welche verborgenen Kunstschätze in Märkisch-Oderland zu entdecken sind. So zeigten sich die Abgeordneten der Linksfraktion des Kreistages Anfang Dezember verblüfft über die zahlreichen anmutigen Skulpturen des namhaften Bildhauers und Zeichners Gustav Seitz. Sein beachtlicher künstlerischer Nachlass wird seit September von der... Weiterlesen

Team Solidarität gegen FC Eigene Tasche

Janine Wissler und Dietmar Bartsch werden DIE LINKE als Spitzenkandidat:innen in den Wahlkampf führen. Im Interview mit "Links bewegt" erklären Wissler und Bartsch, worauf es jetzt ankommt und mit wem DIE LINKE garantiert nicht koalieren wird. Weiterlesen

LINKE fordert Schutzschirm für Kommunen

Unter der Corona-Krise leiden auch die Kommunen, denen die Einnahmen aus der Gewerbesteuer wegbrechen. Für ohnehin klamme Städte ist das besonders fatal. DIE LINKE fordert von der Bundesregierung, jetzt gegenzusteuern und will die krisenanfällige Gewerbesteuer weiterentwickeln. Weiterlesen

Unsere Sache ist gerecht

Auch 76 Jahre nach der Befreiung vom Nazifaschismus ist die rechte Gefahr nicht gebannt. Im Gegenteil: Die Faschisten sind wieder zu allem bereit, wie die Anschläge von Kassel, Hanau und Halle zeigen. Weiterlesen


DIE LINKE hilft - Sprechstunden für rechtliche und andere Probleme

Entsprechend unserer Idee einer gerechten und solidarischen Gesellschaft sollte niemand mit seinen Sorgen und Nöten alleingelassen werden. Es darf nicht allein vom Geldbeutel abhängen, Hilfe zu bekommen, wenn man sie dringend braucht.
weiterlesen

Zeitung des Kreisverbandes MOL Mai 2021

Linksdruck - Newsletter der Landtagsfraktion

Zur Diskussion

Die AG Sicherheitspolitik des Stadtverbandes Strausberg der LINKEN diskutiert die sich verändernden Kräfteverhältnisse in der Welt von heute und die daraus erwachsenden Spannungen und Gefahren für den Frieden. Resultat sind die Arbeiten

 zu denen die Autoren sich mit Interessierten austauschen möchten.