Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Bettina Fortunato

Gemeinsam gegen Rechtspopulismus!

Es ist alarmierend: Mit einer hauchdünnen Mehrheit ist die rechtspopulistische AfD bei den Kommunalwahlen am 26.Mai mit 17,7 Prozent vor der LINKEN (17,6 Prozent) auf Platz 1 im Kreistag Märkisch-Oderland vorgerückt. AfD, DIE LINKE und SPD (16,7 Prozent) verfügen nunmehr über jeweils zehn Sitze im neuen Kreisparlament.

Es ist notwendig, dass sich alle demokratischen Kräfte aktiv jeglichen rechtsnationalistischen Tendenzen entgegenstellen, einschließlich CDU (15,5 Prozent) Bü90/Grüne (11,2 Prozent), Freie Wähler (5,5 Prozent), FDP (5,4 Prozent) und Bauern (4,8 Prozent). DIE LINKE geht im Kreistag offen in die Gespräche mit allen Parteien, mit denen es viele gemeinsame Schnittmengen gibt, mit Ausnahme der AfD.

Wir danken unseren Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen und sehen uns darin bestärkt, weiterhin für einen sozialen, solidarischen und nachhaltigen Landkreis zu wirken.

Wir danken ebenfalls ganz herzlich unseren Kandidaten und Helfern für ihren leidenschaftlichen Wahlkampf!

Wir werden uns u. a. weiterhin engagiert einsetzen für gute, chancengleiche Lebensbedingungen in Stadt und Land, für gute Bildung, ausreichende Plätze an Gymnasien, für elternbeitragsfreien Schülerverkehr, für Sozialarbeiter an den Schulen, für bezahlbare und altersgerechte Wohnungen, bedarfsgerechte Pflege, kostengünstige Angebote für Kinder und Jugendliche in kulturellen und sportlichen Vereinen, für würdige Gedenk- und Kultureinrichtungen sowie für eine bessere Taktungen von Bussen.  

Bettina Fortunato
Vorsitzende DIE LINKE.MOL