Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Der Lange Weg bis zum Wahltag am 27.September 2009 in Bildern
Die Wahl der Direktkandidatin Renate Adolph erfolgte am 15. Januar 2009 im Siedlerheim Hoppegarten OT Hönow. Renate Adolph hatte den Wahlkreis bereits 2004 direkt gewonnen.
Am 23. Januar wurde für den Wahlkreis 34 Bettina Fortunato nominiert. Für DIE LINKE hatte Wolfgang Heinze diesen WK direkt gewonnen. Er tritt jedoch nicht wieder an.
Die Nominierung im Wahlkreis 32 erfolgte am 24.01.2009 in Strausberg. Der Spitzenkandidatin des Landesverband Brandenburg Kerstin Kaiser wurde der Rücken mit einem 100%igen Votum gestärkt.
Im Wahlkreis 33 tritt Marco Büchel an. Er erhielt ein klares Votum am 30.01.2009 in Wriezen. Die Glückwünsche der Vizepräsidentin im Landtag Brandenburg Gerlinde Stobrawa waren zugleich Staffelstabübergabe.
DIE LINKE war zur Grünen Woche mit eigenem Stand präsent. Auch unsere Kandidaten waren vor Ort. Hier pssieren Dagmar Enkelmann (MdB), Kerstin Kaiser (MdL) mit dem Vorsitzenden der Gilde der Nachtwächter(Altlandsberg). Mit auf dem Bild Kornelia Wehlan(MdL).
Bei einem Arbeitsfrühstück, am 20.01.2009 des Kreisvorsitzenden mit den Direktkandidaten und einigen Fraktionsmitgliedern der Kreistagsfraktion wurden erste Eckpunkte für den Wahlkampf besprochen.
Dagmar Enkelmann und Kerstin Kaiser machen sich schon immer für die Rechte der Frauen stark. Hier beim Tag der offenen Tür des Frauen- und Familienzentrums in Strausberg durch die Vorsitzende des dfb Wilfriede Schunke.
Dagmar Enkelmann reicht Ihre Diätenerhöhung vollständig weiter. In diesem Fall profitiert monatlich das Tafeleck in Seelow davon. Die Direktkandidatin im Wahlkreis 34 Bettina Fortunato ergänzt mit einem Korb voller Vitamine.
"Kinderträume" ist ein nachahmenswertes Projekt des Bündnisses für und von Familien. Dagmar Enkelmann am Rande der Gala im Gespräch mit dem Moderator Steffen Schuster und dem Strausberger Bürgermeister Hans-Peter Thierfeld.
Der VIII.Wintersporttag war wiederum ein Höhepunkt im nordöstlichsten Wintersportort Deutschlands. Dagmar Enkelmann war vom ersten Spatenstich an regelmäßig an der 70m Schanze. Hier mit Dieter Schäfer Vorsitzender KSB und Vorsitzender Kreistagsfraktion DIE LINKE rechts
Eine Vernissage mit Bildern von Florian Havemann konnte Dr. Dagmar Enkelmann am 24.02.2009 im "LinksTreff am Tor" durchführen.
Auch für Jörg Grundmann (rechts) hat der Wahlkampf begonnen. Am 27.09. wird in Bad Freienwalde ein neuer Bürgermeister gewählt. Jörg Grundmann hat gute Chancen auf den ersten Platz. Hier beim politischen Aschermittwoch in Bad Freienwalde
Kerstin Kaiser hielt eine "Büttenrede" wie es zum politischen Aschermittwoch in Petershagen/Eggersdorf nun bereits Tradition ist.
Kerstin Kaiser bei der Abstimmung zum Europawahlprogramm der LINKEN beim Parteitag in Essen am 28.02.2009
Dagmar Enkelmann beim Europa-Parteitag der LINKEN in Essen
Dr. Dagmar Enkelmann fühlte sich unter den über 200 Frauen im Klub am See in Strausberg sehr wohl. Ihre kurze Ansprache zum Internationalen Frauentag fand viel Zustimmung.
Dank den vielfältigen Aktivitäten der LINKEN ist der Internationale Frauentag für den Osten ein Feiertag geblieben und für den Westen wächst er. Hier Reiner Pawlak, Klaus Richter und Wolfgang Heinze (MdL) bei den Vorbereitungen in Seelow
Dagmar Enkelmann bewirbt sich um die Kandidatur für das Direktmandat im Bundestagswahlkreis 60. Sie will den Wahlkreis direkt gewinnen.
202 Wahlberechtigte Mitglieder unserer Partei verfolgen sehr aufmerksam die Wahlversammlung. Hier in der Mitte Kerstin Kaiser, Spitzenkandidatin der LINKEN für die Landtagswahl in Brandenburg.
An der Eröffnung der Kita-Olympiade nahmen teil: Kerstin Kaiser Spitzenkandidatin der LINKEN für den Landtag Brandenburg, daneben Frau Wolff Stadtverwaltung Strausberg und rechts Dr. Dagmar Enkelmann Direktkandidatin für den Bundestagswahlkreis 60
Dagmar Enkelmann bei der Siegerehrung
Bei einem Forum zur Europapolitik der LINKEN in Bad Freienwalde konnte Marco Büchel als Kandidat für die LTW im Wahlkreis 33 mit seinen europapolitischen Vorstellungen punkten.
Jörg Grundmann als Bürgermeisterkandidat für Bad Freienwalde ist sich der Bedeutung der Entscheidungen in Europa für die Kommunalpolitik voll bewußt.
Renate Adolph bei der Demo am 28.03.2009 in Berlin. Laune machte die große Zahl der Teilnehmer
Auch Bettina Fortunato Kandidatin für den Landtag im WK 34 bei bester Laune und mit Selbstbewußtsein bei der Demo in Berlin. Hier mit den Seelowern Doris und Klaus Richter (v.r.n.l.)
Fast 200 Gäste konnte man nicht einfach warten lassen. Dagmar Enkelmann und Kerstin Kaiser nutzen die Gelegenheit für einen Polittalk.
Peter Sodann kam natürlich noch und brillierte mit Geist und Humor. Politik eben anders,aber verständlich.
Aus dem Duo des Tages wurde ein Trio, Dr.Dagmar Enkelmann, Peter Sodann und Kerstin Kaiser
Vor der Maikundgebung ruft die LINKE alljährlich zum stillen Gedenken an die Opfer des Faschismus auf. Hier führen Renate Adolph(MdL), Dr. Dagmar Enkelmann (MdB) und Kerstin Kaiser (MdL) den Zug an.
Die 1. Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion DIE LINKE Dr. Dagmar Enkelmann sprach mit klaren Worten die Herzen der ca. 500 Kundgebungsteilnehmer an. Die Forderung nach der Möglichkeit des politischen Generalstreiks wurde unterstützt.
Nach der Mai-Kundgebung in Strausberg stand Dagmar Enkelmann den Genossen in Neuenhagen zur Verfügung.
Klaus Richter und Bettina Fotunato, Direktkandidatin für die LTW 2009 für DIE LINKE WK 34 am Stand des Ortsverbandes Seelow im Stadion von Victoria Seelow.
Zum Abschluss des 1.Mai besuchte Dagmar Enkelmann das 4. Internationale Plenair im Skulpturenpark des Bildhauers Wolfgang Stübner. In der Bildmitte Wolfgang Stübner und Dagmar Enkelmann-sie lassen sich eines der Werke des Plenairs erklären.
Ein absoluter Höhepunkt in der Kulturarbeit des LinksTreff in Strausberg ist eine kleine Ausstellung mit Bildern und Zeichnungen von Ronald Paris. Hier Dagmar Enkelmann und Kerstin Kaiser lauschen mit zahlreichen Gästen der Vernissage den Ausführungen des Malers Prof. Ronald Paris.
Bettina Fotunato kämpft auch für ein gutes Ergebnis des Kreisverbandes bei den Europawahlen. Hier beim Kleben von Plakaten.
Der Kreisverband wird 2000 Plakate bei der Europawahl einsetzen. Den Bekanntheitsgrad von Lothar Bisky wollen wir dabei voll nutzen: Brandenburg wählt Bisky!
Schon wenige Stunden später nahm Bettina an der Sitzung des Landesausschusses der Partei in Potsdam teil und bereitete den Vorschlag für die Landesliste der Bundestagswahl mit vor.
Kerstin Kaiser nutzt die Zeit zwischen TOP der Sitzung zum Aktenstudium.
Zur Eröffnung der Ausstellung mit Bildern und Zeichnungen von Ronald Paris in den Büroräumen von Dagmar Enkelmann und Kerstin Kaiser war der Besucherandrang groß. Auch der Bildhauer Wolfgang Stübner und die Karrikaturistin Barbara Henninger weilten unter den Gästen.
Sehr aufmerksam verfolgen beide Spitzenkandidatinnen den Verlauf des Landesparteitages.
Ein Teil der Delegierten des Kreisverbandes MOL beim Parteitag.
Dieter Schäfer, Vorsitzender der Kreistagsfraktion der LINKEN in MOL befürwortet im Namen der Delegierten aus MOL die Spitzenkandidatur von Dr. Dagmar Enkelmann.
Gregor Gysi fühlt sich zwischen den beiden Spitzenkandidatinnen des Landesverbandes sichtlich wohl.
Dagmar Enkelmann bei ihrer Bewerbungsrede auf den Listenplatz 1
Dagmar Enkelmann und Kerstin Kaiser begleiten die Kita-Olympiade des KSB-MOL seit Jahren, so auch am 05.06.2009 im SEP Strausberg
Dagmar Enkelmann nahm ihren Einsatz als Kampfrichterin sehr ernst.
Dagmar Enkelmann übernahm im Info-Mobil des Bundestages gleich einmal eine Unterrichtsstunde der 11.Klasse des Gymnasiums Strausberg und stellte sich den Fragen der Schüler.
Ebenfalls im Info-Mobil hatte sich Dagmar Enkelmann mit Vertretern der Bürgerinitiative gegen das CO2-Endlager in Neutrebbin verabredet.
Dagmar Enkelmann überreicht einen von ihr gestifteten Preis an Schüler des Gymnasiums Rüdersdorf für ihr Engagement gegen Rechts. Die Schüler hatten am Wettbewerb "Zivilcourage vereint" teilgenommen.
Dagmar Enkelmann und Joachim Fiedler beim Info-Stand auf dem Marktplatz Bad Freienwalde.
Ein bis auf den letzten Platz gefüllten Saal hatte der Veranstalter "ARCHE" Neuenhagen bei der Veranstaltungsreihe"Gespräche über Deutschland" durch den Gast Dagmar Enkelmann
Dagmar Enkelmann, Bettina Fortunato und Siegmund Jähn besichtigen vor dem Forum eine kleine Ausstellung. Der Veranstalter, der Stadtverband Seelow konnte sich beim anschließenden Politfrühschoppen über einen brechend vollen Saal freuen.
Der Bürgerverein "Nordheim 91" hatte zur Diskussion zum Thema "60 Jahre Grundgesetz" geladen. Dagmar Enkelmann überzeugte auch hier mit Kenntnissen im Detail und vielen aktuellen Bezügen.
Für die unterschiedlichsten Dinge werden im Wahlkampf Foto`s benötigt. Offensichtlich kann so etwas auch Spass bringen.
Aufmerksam lauschen die Anwesenden den Ausführungen zur Wahlkampfplanung, dabei Dagmar Enkelmann, links dahinter Renate Adolph.
Zur Wahlwerkstatt durfte die Präsentation der Spitzen im Wahlkampf natürlich nicht fehlen.
Nochmals Blick in das Publikum zur Wahlwerkstatt, links Marco Büchel, dahinter Renate Adolph.
Birgit Scholz, eine engagierte Mitorganisatorin des Autocross in Seelow erklärt der Bundestagsabgeordneten die Geschehnisse am Sender.
Dagmar Enkelmann verfolgt einen Zwischenlauf mit Interesse.
Kranzniederlegung an den Seelower Gedenkstätten. Links Bettina Fortunato, rechts Marco Büchel.
Dagmar Enkelmann spricht auf dem Bundesparteitag in Berlin.
Dagmar Enkelmann gehört zu den regelmäßigen Blutspendern.
In den Bahnhofspassagen des Potsdamer Hauptbahnhofes eröffnete der Landesverband am 10.07.2009 sein Wahlquartier. Dagmar Enkelmann und Kerstin Kaiser nahmen den Schlüssel aus den Händen des Landesvorsitzenden entgegen.
Beide Spitzenkandidatinnen sind für die Medien gefragte Gesprächspartner. Hier Dagmar Enkelmann im Gespräch mit der Presse.
Kerstin Kaiser spricht mit einem Team des RBB.
Zu den Gästen der Eröffnung gehörte auch Bettina Fortunato, Direktkandidatin im Wahlkreis 34 für den Landtag Brandenburg.
Marco Büchel im Gespräch mit der Ortsgruppe der Volkssolidarität in Fredersdorf/Vogelsdorf beim Sommerfest der Gemeinde.
Beim Benefizturnier in Brunow stellte der Ortsverband Bad Freienwalde eine Manschaft. Mit dabei Marco Büchel (im Vordergrund) und der Bürgermeisterkandidat für Bad Freienwalde Jörg Grundmann.
Marco Büchel besucht die Kita des DRK in Wriezen.