19. Mai 2018 René Krone

Friedenswochen zum Weltfriedenstag

Die jüngsten internationalen Entwicklungen haben gezeigt, wie schnell es durch verantwortungslose Politik zur Durchsetzung von Machtinteressen einzelner Nationen, Religionen oder des Kapitals zu einer Eskalation von Konflikten kommen kann. Sehr schnell kann daraus ein unkontrollierbarer globaler Konflikt entstehen mit unüberschaubaren und existenzbedrohenden Ausmaßen für alle. Der Kampf um den (Welt-)Frieden ist eines der Kernthemen unserer Politik. 

Das konsequente Eintreten für eine friedliche Lösung von Konfl ikten und für militärische Abrüstung ist leider ein Alleinstellungsmerkmal unserer Partei DIE LINKE. Auch in der täglichen Politik vor unserer eigenen Haustür, in unseren Städten und Gemeinden, nimmt der Kampf für (sozialen) Frieden für uns eine zentrale Rolle ein. Denn auch gerechte Löhne und Renten, gute Bildung und Berufsausbildung, gute Lebensbedingungen in Stadt und Land, bezahlbare Mieten, gerechte Stra- ßenausbau- oder Abwasserbeiträge oder die Integration von Menschen, die hier bei uns eine lebenswerte Zukunft suchen, tragen dazu bei, dass der soziale Frieden in unserer Gesellschaft gesichert wird. DIE LINKE in Märkisch-Oderland möchte in diesem Jahr wieder in Friedenswochen rund um den Weltfriedenstag vom 24. August bis zum 11. September in den Städten und Gemeinden unseres Landkreises auf das Thema Frieden besonders aufmerksam machen. Alle Mitglieder, Basisorganisationen und Abgeordneten bzw. Fraktionen sind aufgerufen, sich mit Aktionen, Veranstaltungen, Gesprächsrunden, Infoständen oder mit ganz neuen Ideen zu beteiligen. Bitte unterstützt unsere Friedenswochen mit eurer Aktivität! Weitere Informationen gibt es in unserer Kreisgeschäftsstelle. Tel. 0 33 41 / 31 17 96. Kreisvorstand DIE LINKE. Märkisch-Oderland