Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
23. August noch ein Beitrag zur materiellen Sicherstellung der Kommunalwahlen
Gestern konnte er sich noch über das erfolgreiche Hoffest der LINKEN in Seelow freuen, heute bereits bei der Vorbereitung des neuen Höhepunktes- Uwe Hädicke Vorsitzender des Ortsverbandes Seelow, Kandidat für den Kreistag und die SVV Seelow
Unsere Bettina, stellv. Kreisvorsitzende der LINKEN in MOL und Kandidatin für den Kreistag MOL im Wahlkreis 2-immer umsichtig.
Eine Altersbegrenzung zum Mitmachen bei den LINKEN gibt es übrigens nicht.
Mario Krüger aus Neuenhagen ließ es sich nicht nehmen, im weißen Hemd Plakate zukleben.
Der Spass kam nicht zu kurz. Lachen hält jung und ist Ausdruck von Lebensfreude.
So manche Pappe hat schon eine Geschichte und muss aufgearbeitet werden. Mario Eska, Bürgermeister von Neuhardenberg ist mit Eifer dabei. Er kandidiert erneut für das Amt.
Klaus Otto Amtsdirektor a.D. in einer ungewohnten Rolle. Er kandidiert im Wahlkreis 6 für den Kreistag Märkisch-Oderland.
Dr. Dietmar Barkusky kandidiert im Wahlkreis 3 für den Kreistag Märkisch-Oderland. Hier beim Fachhsimpeln mit Bettina.
Torsten Krause (MdL), Anja Krause und Klaus Richter ganz in Familie bei der Arbeit. Klaus Richter kandidiert für die Stadtverordnetenversammlung Seelow.
Blick in Halle 3. Auch beim 2 Aktionstag war regnerisches Wetter.
Richard Priemuth und Peter Schmidt sind auch in der Kommunalpolitik ein Duo.Peter Schmidt ist der Fraktionsvorsitzende der LINKEN in Seelow und Richard der Stadtverordnetenvorsteher. Beide kandidieren erneut.
Bewegung war immer um Material zu holen. Die arbeit ging auch diesmal schneller vorran als gedacht.
Reiner Pawlak war gestern als Moderator des Hoffestes voll konzentriert. Mit gleichem Ehrgeiz klebt er hier Plakate.
Der Kreisvorsitzende Bernd Sachse kam kaum zum Kleben. Viele organisatorische Fragen des Wahlkampfes wurden am Rande des Treffens geklärt. Hier im Gespräch mit den Müncheberger Genossen. Im Vordergrund Martin Schlick, er kandidiert für die SVV Altlandsberg.
Natürlich müssen die Pappen auch gebohrt werden. Die Genossen aus Manschnow setzen die richtigen Löcher.
Was mag Wolfram Wetzig an diesem Stoffrest suchen? Er kandidiert im Wahlkreis 4 für den Kreistag.
Die Genossinnen und Genossen aus Bad Freienwalde waren stark vertreten. Großes Lob und Danke!
Werner sommerfeld hatte den Grill wieder voll im Griff. Die Würstchen waren wesentlich besser. Dies sorgte für große Zufriedenheit.
Werner Förster führte lange Zeit die Geschicke der Partei in Neuenhagen bei Berlin. Auch heute noch ist dort aus dem Parteileben nicht weg zudenken.
Wo Dietmar Ehrlich loslegt bleibt kein Auge trocken!
Der Berg der fertigen Plakate wurde sehr schnell größer.
Pause muss sein und soll sein. Hier 4 Kreistagskandidaten unter sich: Rene Krone, Karin Klinger, Ines Wollschläger und Wolfram Wetzig.