Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Foto: A. Fortunato
Seelow, Gedenkstätte Seelower Höhen

Gedenken der Opfer und Dank den Befreiern

„Für uns Antifaschisten ist der Tag der Befreiung vor 75 Jahren Mahnung und Pflicht zugleich. Wir stellen uns aktiv und solidarisch an die Seite aller, die gegen Faschismus, Rassismus, Nationalismus und Antisemitismus kämpfen“, unterstrich der Vorsitzende der Linksfraktion im Brandenburger Landtag, Sebastian Walter, in der Gedenkstätte Seelower Höhen am 8. Mai. „Dieser Gedenktag ist ein Tag der Befreiung vom Faschismus, was denn sonst“, sagte er.

So wie in Seelow gedachten Mitglieder der LINKEN Märkisch-Oderland zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern in zahlreichen Orten an sowjetischen Ehrenmalen und weiteren Gedenkorten der rund 60 Millionen Toten des Zweiten Weltkrieges, u. a. in Letschin im Oderbruch, in Bad Freienwalde, Müncheberg, Buckow, Strausberg, Petershagen/Eggersdorf und bis hin in Altlandsberg an der Berliner Stadtgrenze. Ihr besonderer Dank galt der Roten Armee, die die Hauptlast zur Beendigung des mörderischen Krieges getragen hat.

In Strausberg gingen zahlreiche Menschen im Gedenken mit roten Nelken von der Kreisgeschäftsstelle der LINKEN in der Großen Straße zum einige hundert Meter entfernten Ehrenhain der Opfer des Faschismus und legten hier die Blumen nieder.

An den Gedenkplatten auf dem Marktplatz von Altlandsberg gedachten Einwohner der Stadt zusammen mit Mitgliedern der Linkspartei aus benachbarten Gemeinden sowie des VVN - Bund der Antifaschisten mit einer Schweigeminute der unzähligen Opfer der Nazidiktatur und legten Blumensträuße und Kränze nieder.

Renate Adolph

Mitglieder der LINKEN Märkisch-Oderland zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern in zahlreichen Orten an sowjetischen Ehrenmalen und weiteren Gedenkorten

Altlandsberg
Altlandsberg
Bad Freienwalde
Bad Freienwalde
Bad Freienwalde
Buckow (Märkische Schweiz)
Lebus
Lebus
Müncheberg
Müncheberg
Müncheberg
Petershagen
Petershagen
Seelow, Doris Richter vom Kreisvorstand der LINKEN
Seelow, Sebastian Walter, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Landtag Brandenburg
Seelow
Seelow
Seelow
Seelow
Seelow
Strausberg
Strausberg
Strausberg
Foto: PROVINZ
Strausberg

Doris Richter

Was machen wir mit der AfD?

Wie verhalten wir uns in kommunalen Gremien gegenüber der AfD? Zu dieser Frage haben wir uns am 27. Februar den Landesgeschäftsführer der LINKEN Brandenburg, Stefan Wollenberg, nach Seelow eingeladen. Zwar müsse man als Demokrat ertragen, dass sich Vertreter der AfD in Parlamenten äußern, unwidersprochen hinnehmen müsse man das jedoch nicht, so... Weiterlesen


Renate Adolph

Mit klaren Aussagen die Menschen ansprechen

Zwei sehr engagierte Frauen führen seit Ende Februar den Landesverband der LINKEN Brandenburg. Die 40-jährige Anja Mayer ist vielen Genossinnen und Genossen in Märkisch-Oderland gut bekannt. In den zurückliegenden zwei Jahren kam sie oft in die Region, unterstütze Aktionen sowie kleine und große Beratungen des Kreises und der Ortsverbände. Dabei... Weiterlesen


Reimar Pflanz

Rede zum Aschermittwoch am 26. Februar in Petershagen/Eggersdorf

Liebe Närrinnen und Narren, die Zeit der Narren geht für diese Session zu Ende, die Zeit der Irren leider nicht. Oder ist es nicht irre, wenn Wirtschaftswachstum, Konsum und Bauen, Bauen, Bauen immer noch als die Maxime in Zeiten des doch angeblich die Existenz der gesamten Menschheit bedrohenden Klimawandels gefeiert werden. Was anders als irre... Weiterlesen


Renate Adolph

LINKE Proteste gegen „Defender 2020“

In die bundesweite Protestbewegung gegen das gegenwärtige NATO-Manöver „Defender 2020“ haben sich Mitglieder der LINKEN in Seelow am 25. Februar eingereiht. Mit einem großen Spruchband forderten sie in der Kreisstadt den Stopp des Kriegsmanövers - stattdessen Frieden, Entspannungspolitik und Abrüstung. Sie kritisierten die Beteiligung Deutschland... Weiterlesen


Linke und Grüne wollen Zuschuss für Oderbus

Der Oderbus zwischen Bad Freienwalde und Wriezen, u. a. mit Halt in Zollbrücke mit dem „Theater am Rand“ und dem Oder-Neiße Radweg, soll mindestens über drei Jahre fortgeführt werden. Dazu beantragen die Fraktionen DIE LINKE. sowie Bündnis90/Die Grünen und Pro Zukunft im Kreistag am kommenden Mittwoch für den Haushalt 2020 von Märkisch-Oderland... Weiterlesen


Karin Klinger

Gedenken an Umweltaktivisten Erna und Kurt Kretschmann

Wie jedes Jahr am 6. Januar fanden sich Mitglieder der LINKEN und Freunde des Hauses der Naturpflege am Grab von Erna Kretschmann in Bad Freienwalde ein. Anlässlich ihres Todestag 2001 gedachten sie der beiden Umweltaktivisten und Ehrenbürger der Oderbruchstadt Erna und Kurt Kretschmann. Anschließend fand man sich traditionell in gemütlicher Runde... Weiterlesen


Spendenaufruf für die Tafeln

Gemeinsamer Aufruf

Horte – Soziales Zentrum / Alternatives Jugendprojekt 1260 e.V.
Kreisverband Die Linke Märkisch-Oderland
Stadtverband DIE LINKE Strausberg

Liebe Nachbar*innen und Freund*innen,

wir sehen überall viel Hilfsangebote und Solidarität, was wundervoll ist. An vielen Stellen entstehen Nachbar*innenschaftshilfen und Menschen schauen, wo sie anderen Menschen helfen können. Das ist gut und wichtig, damit niemand zurückgelassen wird. Und genau das ist uns wichtig und deswegen rufen wir Sie hiermit zu Spenden für die Tafel auf.

Die Tafel hat derzeit nicht genug Lebensmittel, um Essen an Bedürftige auszugeben und das obwohl immer noch genug Helfer*innen vor Ort sind und trotz Corona ehrenamtlich mitarbeiten. Da die Supermärkte zumeist leer gekauft werden und keine Lebensmittel mehr spenden können, ist die Versorgung durch die Tafel für viele Menschen in Gefahr. Auch wenn wir verstehen können, dass Menschen sich absichern wollen, müssen wir dies solidarisch tun, sodass alle einen stetigen Zugang zu Lebensmitteln haben. Spenden Sie zusätzlich gekaufte Lebensmitteln an die Tafeln in ihrer Umgebung. Lebensmittelspenden können auch im Horte (Peter-Göring-Str. 25 in Strausberg) abgegeben werden. Wir werden diese dann an die Tafel in Strausberg weitergeben.

Oder spenden Sie Geld, damit die Arbeit der Tafeln sichergestellt ist.

Die Bankverbindung der Tafel lautet:
Arbeitslosenverband Strausberg
IBAN: DE50 1705 4040 3000 3185 41
Sparkasse MOL
"Spende für Tafel"

  • Tafel Strausberg, Klosterdorfer Chaussee 15, 14344 Strausberg, Tel.: 033 41 - 21 74 61
  • Ausgabestelle Hoppegarten: Rudolf-Breitscheid-Str. 35, 15366 Hoppegarten
  • Ausgabestelle Rüdersdorf: Woltersdorfer Str. 14a, 15562 Rüdersdorf bei Berlin
  • Ausgabestelle Wriezen: Frankfurter Str. 69, 16269 Wriezen

Wenn Sie an die Tafel in Seelow spenden möchten, dann nutzen Sie bitte folgende
Kontoverbindung:
Volkssolidarität Oderland
IBAN: DE07 1705 4040 3601 2987 23
Sparkasse MOL
„Tafel Seelow“

  • Ausgabestelle Seelow: Breite Straße 17, 15306 Seelow

Bleiben Sie solidarisch und gesund.

Der Horte - Soziales Zentrum hilft

Die Geschäftsstelle bleibt geschlossen

Die Geschäftsstelle DIE LINKE. Märkisch-Oderland, Große Straße 45,
15344 Strausberg, bleibt bis auf Weiteres
geschlossen.

IMPULSE

Zeitung des Kreisverbandes MOL Mai 2020

Zur Diskussion

Die AG Sicherheitspolitik des Stadtverbandes Strausberg der LINKEN diskutiert die sich verändernden Kräfteverhältnisse in der Welt von heute und die daraus erwachsenden Spannungen und Gefahren für den Frieden. Resultat sind die Arbeiten

 zu denen die Autoren sich mit Interessierten austauschen möchten.

Linksdruck - Newsletter der Landtagsfraktion