Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Politische Kneipentour

Linde | Platkow

Programm für die Wahl des Kreistages am 9. Juni 2024

Für ein sozial gerechtes, friedliches und ökologisches Märkisch-Oderland!

Die Kommunalpolitik ist die tragende Säule der Politik der Partei Die Linke für eine sozial gerechte, friedliche und nachhaltige Welt. Deshalb streiten wir für eine solidarische Gesellschaft, für gleichwertige Lebensverhältnisse und gleiche Teilhabe aller. WEITERLESEN

Unsere Direktkandidaten für den Landtag

Die Linke hat in den vier Wahlkreisen (WK) Märkisch-Oderlands ihre Direktkandidaten für die Landtagswahl 2024 gewählt. Ende November erhielten Fritz Viertel aus Schöneiche im WK 31 (MOL/LOS), Kerstin Kaiser aus Strausberg im WK 32, Michael Gläser aus Altlandsberg im WK 33 und Carolin Schönwald aus Buckow im WK 34 die Stimmen ihrer Genoss*innen.
Alle vier Bewerber*innen sind in ihren Regionen durch vielfältiges soziales und kulturelles Engagement bekannt und geachtet. Sie sehen ihre Verantwortung darin, dass Die Linke auch im nächsten Landtag als die Stimme für Gerechtigkeit, Frieden und Solidarität gut ...
WEITERLESEN


Martin Schultheiß

Impressionen vom Landesparteitag

Die Delegierten des KV und weitere Teilnehmer aus MOL brachten sich aktiv in die Gremien des Parteitages ein und trugen zum Gelingen bei. Im Arbeitspräsidium wirkten mit , Marco Büchel und Bernd Sachse, in der Mandatsprüfungskommission war Simone Schubert tätig und in der Wahlkommission leistete Mathias Böhme seinen Beitrag. Der Kreisverband... Weiterlesen


"Schau nicht weg"

Am 11. Oktober wird der Bürgermeisterkandidat der LINKEN für die Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf, Dr. Uwe Klett die Veranstaltung „Wir sehen nicht weg“ nutzen, um sich kurz vorzustellen und anschließend steht er für Gespräche bereit. In der Begegnungsstätte der Volkssolidarität in der Waldstraße wird das Programm ab 19.00 Uhr zu sehen sein. Das... Weiterlesen


Ein Sozialticket für Brandenburg!

Am 02.Oktober wurden die Unterschriftensammlung für ein Sozialticket in Brandenburg übergeben. Die Initiatoren der Volksinitiative sind: - Arbeitslosenverband Deutschland Landesverband Brandenburg e.V. - Deutscher Gewerkschaftsbund DGB Bezirk Berlin-Brandenburg - Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz - DIE LINKE Landesverband... Weiterlesen

„Je stärker die Linke, desto sozialer kann Europa werden“

Carola Rackete und Martin Schirdewan führen bei der kommenden Europawahl die Liste der Linken an. LINKSBEWEGT sprach mit ihnen über ihre politische Arbeit in- und außerhalb des Parlaments und die Ideen der Linken für ein besseres, gerechteres Europa. Weiterlesen

Politische Träume

Petra Hoffmann dreht mit „Ein Traum von Revolution“ einen sehenswerten Film über die sandinistische Revolution in Nicaragua. Und über ihr eigenes Leben. Weiterlesen

Schule kann Spaß machen

„Radical“ ist ein mitreißender Film über die Fähigkeiten von Kindern aus armen Verhältnissen. Weiterlesen


Zeitung des Kreisverbandes MOL

Juni 2024

Zeitung des Kreisverbandes MOL

Mai 2024

Die Kreisgeschäftsstelle Die Linke MOL ist geöffnet:

Mo. 10 – 12 Uhr | Die. 10 – 16 Uhr
Mi.   10 – 12 Uhr | Do. 10 – 16 Uhr
Fr.      9 Uhr Frühstück

Die Linke hilft

Jeden letzten Montag im Monat
18 - 20 Uhr - Geschäftsstelle der
Linken MOL, Große Straße 45,
15344 Strausberg:

Ehrenamtliche helfen u. a. bei

  • Anträgen für Wohn-, Bürgergeld
  • Anträgen zum Elterngeld oder Leistungen aus dem Bildungspaket
  • Briefen in Amtssprache.

Zudem ist eine kostenlose, digitale Rechtsberatung mit Rechtsanwalt Karsten Knobbe zu den Themen Miet-, Arbeits- Zivil- oder Asylrecht möglich: https://videokonferenz.die-linke.de/b/mat-olu-0sb-etw oder alternativ telefonisch unter 030-8094950 (PIN 18202).

Bei Fragen zu rechten Übergriffen arbeitet Die Linke mit der Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt MOL (BOrG) zusammen.

rosa

Magazin der Fraktion DIE LINKE im Landtag Brandenburg

Linksdruck - Newsletter der Landtagsfraktion

Zur Diskussion

Die AG Sicherheitspolitik des Stadtverbandes Strausberg der LINKEN diskutiert die sich verändernden Kräfteverhältnisse in der Welt von heute und die daraus erwachsenden Spannungen und Gefahren für den Frieden. Resultat sind die Arbeiten

 zu denen die Autoren sich mit Interessierten austauschen möchten.